Klassifikationen

Hier stehen amtliche Klassifikationen zu Abrechnungs- und Kodierungszwecken zum Download zur Verfügung.

ICD-10-GM

Icon Download

ICD-10-GM ist die amtliche Klassifikation für Diagnosen in der ambulanten und stationären Versorgung in Deutschland und dient der Verschlüsselung von Diagnosen zur Darstellung der Morbidität bzw. Mortalität.

XLS-DateiDownload ICD-10-GM-Kataloge2005-2020, Quelle: DIMDI, XLSX (19,11 MB)

ICF

Icon Download

Die ICF (International Classification of Functioning, Disability and Health) dient fach- und länderübergreifend als einheitliche und standardisierte Sprache zur Beschreibung des funktionalen Gesundheitszustandes, der Behinderung, der sozialen Beeinträchtigung und der relevanten Umgebungsfaktoren eines Menschen. Während die ICD vor allem Krankheitszustände definiert, betrachtet die ICF die Funktionsfähigkeit des Menschen.

XLS-DateiDownload ICF-Katalog2005, Quelle: DIMDI/WHO, XLSX (114,51 KB)

OPS

Icon Download

Der Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS) ist die amtliche Klassifikation zum Verschlüsseln von Operationen, Prozeduren und allgemein medizinischen Maßnahmen.

XLS-DateiDownload OPS-Kataloge2010-2020, Quelle: DIMDI, XLSX (26,61 MB)

DRG

Icon Download

DRG – Diagnosis Related Groups (diagnosebezogene Fallgruppen) bezeichnet das Klassifikationssystem für ein pauschaliertes Abrechnungsverfahren, mit dem Krankenhausfälle anhand von medizinischen Daten Fallgruppen zugeordnet werden.

XLS-DateiDownload DRG-Katalog2012-2020, Quelle: InEK, XLSX (1,01 MB)

EBM

Icon Download

Der einheitliche Bewertungsmaßstab (EBM) ist das Vergütungssystem der vertragsärztlichen bzw. vertragspsychotherapeutischen Versorgung in Deutschland.

XLS-DateiDownload EBM-KatalogQuelle: KBV, XLSX (215,67 KB)

Morbi-RSA-Katalog

Icon Download

Der Morbiditätsorientierte Risikostrukturausgleich ist der Mechanismus, mit dem die Versichertenbeiträge über den Gesundheitsfond an die Krankenkassen verteilt werden. Diagnosen (z.T. mit Arzneimitteln validiert) werden zu Morbiditätsgruppen zusammengefasst, welche zu Zuschlägen führen.

In der Excel-Datei sind sowohl die Listen und Kodierregeln des BAS vorhanden, als auch spezielle Sichten, die die Zusammenhänge zwischen Diagnosen, Diagnosegruppen, Morbiditätsgruppen, Krankheiten und Hierarchien systematisch darstellen.

XLS-DateiDownload Morbi-RSA-Katalog 2020Quelle: BAS, XLSX (778 KB)