An der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmende Ärzte und Psychotherapeuten je 100.000 Einwohner und absolut

Ohne Krankenhaus-Ärzte. Die ausgewiesenen Werte beziehen sich auf den 31.12. des jeweiligen Berichtsjahres. Fehlende Werte wurden mit 0 ersetzt. Ab 2009 werden unter den an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Hausärzten auch die angestellten Hausärzte ausgewiesen. Dies war vorher auf Grund fehlender Kennzeichnung dieser Ärzte als Hausärzte nicht möglich. Bis einschließlich 1992 liegen Daten nur für das frühere Bundesgebiet vor. Bis zum Berichtsjahr 2012 werden die Strahlentherapeutinnen und -therapeuten den Radiologinnen und Radiologen zugewiesen. Seit dem Berichtsjahr 2013 werden Lungenärztinnen und -ärzte nicht mehr als separate Arztgruppe ausgewiesen, sondern der Arztgruppe der Internistinnen und Internisten zugewiesen. Seit dem Berichtsjahr 2013 werden die Biochemikerinnen und -chemiker nicht mehr bei den übrigen Arztgruppen, sondern bei den Laborärztinnen und -ärzten ausgewiesen. Bis zum Berichtsjahr 2012 wird diese Arztgruppe den übrigen Arztgruppen zugewiesen. Arzt- und Psychotherapeutengruppe: darunter: Fachärztlich tätige Internistinnen und Internisten: Nach § 73 Abs. 1 SGB V nehmen die übrigen Fachärzte (nicht Hausärztinnen und -ärzte) an der fachärztlichen Versorgung teil. Der Zulassungsausschuss kann für Kinderärzte und Internisten ohne Schwerpunktbezeichnung eine abweichende befristete Regelung treffen, wenn eine bedarfsgerechte Versorgung nicht gewährleistet ist. Kinderärzte mit Schwerpunktbezeichnung können auch an der fachärztlichen Versorgung teilnehmen. Der Zulassungsausschuss kann Allgemeinärzten und Ärzten ohne Gebietsbezeichnung, die im Wesentlichen spezielle Leistungen erbringen, auf deren Antrag die Genehmigung zur ausschließlichen Teilnahme an der fachärztlichen Versorgung erteilen. Ab 2009 werden unter den an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden fachärztlich tätigen Internistinnen und Internisten auch die angestellten fachärztlich tätigen Internistinnen und Internisten ausgewiesen. Dies war vorher auf Grund fehlender Kennzeichnung dieser Ärzte als fachärztlich tätige Internisten nicht möglich. Übrige Arztgruppen: Die übrigen Arztgruppen enthalten: Arbeitsmedizinerinnen und -mediziner, Ärztinnen und Ärzte für physikalische und rehabilitative Medizin (bis 2012), Ärztinnen und Ärzte im öffentlichen Gesundheitswesen, Biochemikerinnen und -chemiker (bis 2012), Humangenetikerinnen und -genetiker (bis 2012), Hygienikerinnen und -genetiker, Immunologinnen und Immunologen, Mikrobiologinnen und -biologen, Pharmakologinnen und Pharmakologen, Physiologinnen und Physiologen, Physiotherapeutinnen und -therapeuten, Rechtsmedizinerinnen und -mediziner, Sportmedizinerinnen und -mediziner, Transfusionsmedizinerinnen und -mediziner (bis 2012). nachrichtlich: Hausärztinnen und -ärzte: Nach § 73 Abs. 1a SGB V nehmen an der hausärztlichen Versorgung1. Allgemeinärzte,2. Kinderärzte,3. Internisten ohne Schwerpunktbezeichnung, die die Teilnahme an der hausärztlichen Versorgung gewählt haben,4. Ärzte, die nach § 95a Abs. 4 und 5 Satz 1 in das Arztregister eingetragen sind und5. Ärzte, die am 31. Dezember 2000 an der hausärztlichen Versorgung teilgenommen haben,teil (Hausärzte). Ab 2009 werden unter den an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Hausärzten auch die angestellten Hausärzte ausgewiesen. Dies war vorher auf Grund fehlender Kennzeichnung dieser Ärzte als Hausärzte nicht möglich. Hinweise zu den Bevölkerungszahlen, mit denen gerechnet wurde: Datenquelle: Statistisches Bundesamt (Destatis): Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Bundesländer, Stichtag, Altersjahre (Code: 12411-0013)

Einen Moment bitte

Grafik und Daten werden geladen ...

Für eine optimale Darstellung und Funktionalität unserer interaktiven Grafiken nutzen Sie bitte einen aktuellen Browser wie z.B. Chrome, Safari oder Firefox.