Betten in Krankenhäusern

Datenquelle: Gesundheitsberichterstattung des Bundes (gbe-bund): Krankenhäuser und Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen (Anzahl und je 100.000 Einwohner) sowie Aufenthalte (Fallzahl, Berechnungs-/Belegungstage und Verweildauer). Gliederungsmerkmale: Jahre, Deutschland, Einrichtungsmerkmale (Einrichtungsart/Bettenzahl/Träger/Art der Zulassung), Datenabzug 2019; nach: Statistisches Bundesamt (Destatis): Krankenhausstatistik – Grunddaten der Krankenhäuser und Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen; Statistisches Bundesamt (Destatis): Bevölkerungsstand: Bevölkerung nach Altersgruppen (ab 1950), Datenabzug: 2019. Hinweise des bifg: In den Originaldaten wird eine Gesamtanzahl an Krankenhausbetten angegeben und die Anzahl der Betten für die Allgemeinen Krankenhäuser. Die Anzahl der Betten der Sonstigen Krankenhäuser ergibt sich dadurch implizit. Um diese implizit beinhalteten Bettenanzahl der Sonstigen Krankenhäuser im Bericht darstellen zu können, wurde vom bifg eine eigene Berechnung auf Basis der Originaldaten durchgeführt. In den hier aufbereiteten Kennzahlen wird die Anzahl der Betten der Sonstigen Krankenhäuser auf der Basis dieser Daten und unter Anwendung der angegebenen Nutzungsgrade berechnet. Sofern es durch fehlende, unplausible bzw. zu kleinen Zahlenwerte zu nicht plausiblen Nutzungsgraden bei der Berechnung für die Sonstigen Krankenhäuser kommt, werden die Werte nach unten mit 0% und nach oben mit 100% Nutzungsgrad gedeckelt. Hierdurch kann es bei den dargestellten Kennzahlen zu Abweichungen im Vergleich mit den Originaldaten kommen. Es fehlen jedoch zum Teil Nutzungsgrade für die Allgemeinen Krankenhäuser (insb. in Hamburg und Saarland), in diesen Fällen wird der angegebene Nutzungsgrad für „Gesamte Krankenhäuser“ (Gesamtheit von Allgemeinen und Sonstigen Krankenhäusern) genutzt. Nutzungsgrad: Beim Nutzungsgrad ist es wichtig zu wissen, dass hier die Belegbetten herausgefiltert werden müssen, um keine verfälschten Ergebnisse zu bekommen. Dies liegt daran, dass zu den Belegbetten keine Belegungsdaten vorliegen und daher die Belegungstage mit"0" angesetzt werden müssen. Berechnungsweise des Nutzungsgrads der Betten: berechnet sich aus den Insgesamt-Berechnungs-/Belegungstagen dividiert durch die insgesamt aufgestellten Betten, multipliziert mit den Tagen im jeweiligen Jahr mal 100. Datenkorrekturen: Unplausibler Nutzungsgrad in den Daten für das Jahr 1997 in Thüringen wurde von"1929,1" auf"70" abgeändert. Unplausible Nutzungsgrade für die Jahre 1991, 1992, 1993 im Saarland wurde wie folgt geändert: Krankenhäuser insgesamt: 767 zu 76,7 Krankenhäuser insgesamt: 759,4 zu 75,94 Krankenhäuser insgesamt: 804,2 zu 80,42 Hinweise der Datenquelle: Bei den Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen werden die Stadtstaaten Berlin, Bremen und Hamburg zusammen erfasst. Für die Berichtsjahre 2014 und 2015 werden Einzelergebnisse für die Stadtstaaten ausgewiesen. Für die Jahre 1991 bis 2001 liegen keine Angaben für die Krankenhäuser insgesamt gegliedert nach Trägern vor. Berichtsjahr 2016, Bremen: Übererfassung in der Psychiatrie. Bettenart: darunter: Intensivbetten/Notfallbetten: Notfallbetten sind Betten mit besonderen Zusatzeinrichtungen zur vorübergehenden Behandlung akut auftretender Erkrankungszustände bei Rehabilitationspatienten und -patientinnen. In der Krankenhausstatistik werden sie demnach nur bei den Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen nachgewiesen. In der Regel werden Patienten und Patientinnen mit akut auftretenden Erkrankungen zur Weiterbehandlung in ein Krankenhaus verlegt. In den Jahren 2002 bis 2004 wurden Krankenhäuser mit ausschließlich neurologischen Betten zu den Sonstigen Krankenhäusern gezählt. In den übrigen Jahren zählen sie zu den Allgemeinen Krankenhäusern. Die Angaben stammen aus der Krankenhausstatistik. Zu den stationären Einrichtungen zählen in Anlehnung an diese Erhebung Krankenhäuser und Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen. Stationäre Einrichtungen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) werden in der Pflegestatistik nachgewiesen. Angaben zu letzterer sind in der vorliegenden Tabelle nicht enthalten, sondern unter dem Stichwort Pflegestatistik zu finden.

Einen Moment bitte

Grafik und Daten werden geladen ...

Für eine optimale Darstellung und Funktionalität unserer interaktiven Grafiken nutzen Sie bitte einen aktuellen Browser wie z.B. Chrome, Safari oder Firefox.