Neuerscheinung: BARMER Arztreport 2020

13. März 2020

Der diesjährige Report befasst sich unter dem Titel „Psychotherapie – veränderter Zugang, verbesserte Versorgung?“ mit der ambulanten psychotherapeutischen Versorgung vor dem Hintergrund der Reform der Psychotherapie-Richtlinie 2017.


Am 5. März 2020 wurde in Berlin der 14. BARMER Arztreport vorgestellt. Der diesjährige Schwerpunkt des Reports befasst sich unter dem Titel „Psychotherapie – veränderter Zugang, verbesserte Versorgung?“ mit der ambulanten psychotherapeutischen Versorgung. Anlass für die Themenwahl war die Reform der Psychotherapie-Richtlinie 2017. Mit der Reform der Richtlinie sollte der Zugang zu Psychotherapeuten erleichtert und die Behandlung besonders bedürftiger Patienten beschleunigt werden.
Mit dem BARMER Arztreport 2020 liegt nun erstmals eine wissenschaftliche Analyse der Reformwirkung vor. Die Auswertung basiert auf Versorgungsdaten von mehr als neun Millionen Versicherten. Ergänzt wurde sie um eine repräsentative Befragung unter 2.000 BARMER-Versicherten. Hierbei stehen folgende Leitfragen im Fokus: Zu welchen Veränderungen der ambulanten Versorgung ist es im Zuge der Reform der Psychotherapie-Richtlinie im Jahr 2017 gekommen? Wie sieht die aktuelle Versorgungssituation im Jahr 2018 aus und wie ist diese zu bewerten? Was hat sich verbessert, wo lassen sich gegebenenfalls neue oder auch altbekannte Defizite identifizieren und wie könnten diese ausgeglichen werden?
Antworten auf diese Fragen liefert der aktuelle BARMER Arztreport.

BARMER Arztreport 2020

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Aktuelle Analysen, neue Publikationen und Veranstaltungen.

Newsletter abonnieren