BARMER Versorgungs- und Forschungskongress 2021

Versorgungsforschung in der Corona-Pandemie – was haben wir gelernt?

Thema:
Versorgungsforschung in der Corona-Pandemie – was haben wir gelernt?
Datum:
22. September 2021 um 10:30 Uhr
Ort:
Der Kongress wird als Livestream bei YouTube übertragen

Begrüßung: Prof. Dr. Christoph Straub

Moderation und Einführung in das Thema: Prof. Dr. Wolfgang Greiner

Impulsreferate und Diskussion: Ministerialrätin Jana Holland, Ministerialrat Bertram Raum, Prof. Jonas Schreyögg, Prof. Christoph Straub, Dr. Björn M. Weiß, Prof. Dr. Armin Wiegering, Dr. Julian Witte

Das deutsche Gesundheitswesen hat die Corona-Pandemie bisher gut gemeistert. Gleichwohl hat sich dieser Stresstest deutlich auf die Versorgung der Patientinnen und Patienten ausgewirkt. Früherkennungsuntersuchungen sind ausgefallen. Operationen mussten verschoben werden. Patientinnen und Patienten haben sich aus Angst vor Corona nicht in ärztliche Behandlung begeben. Gleichzeitig hat die Telemedizin einen großen Schub bekommen. Wie gravierend die Auswirkungen von Corona tatsächlich sind und welche Lehren aus der Pandemie gezogen wurden und werden müssen, ist nun Gegenstand der Versorgungsforschung. 

Wird die Zahl schwerer Krebserkrankungen kurz- und mittelfristig steigen, weil die Diagnosen zu spät erfolgt sind? Welches Potenzial hat die Telemedizin, nicht nur um Infektionsrisiken zu minimieren, sondern die Versorgung insgesamt zu verbessern? Und wie steht es dabei um den Datenschutz? Laufen wir Gefahr, zu gläsernen Patientinnen und Patienten zu werden? 

Hochkarätige Wissenschaftler und Versorgungsexperten werden über Fragen wie diese auf dem diesjährigen virtuellen BARMER Versorgungs- und Forschungskongress diskutieren und die gesundheitspolitische Debatte befeuern.

 

Der virtuelle Kongress findet am 22. September 2021 von 10:30 bis 15:15 Uhr statt und wird als Livestream bei YouTube übertragen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sie haben die Möglichkeit, im Vorfeld und auch während der Veranstaltung Fragen zu stellen. 
Schreiben Sie hierzu eine E-Mail an: vf-kongress@barmer.de

Um sich die Übertragung anzusehen, klicken Sie bitte zum Veranstaltungstermin unten auf das Standbild.

 

Auf dem Bild sieht man ein YouTube-Standbild mit dem Titel des Kongresses. Im Hintergrund sieht man die Silhouetten von mehreren Personen, die gemeinsam an einem Tisch sitzen und sich unterhalten.